Samstag, 22.11.2014, 20:30 Uhr, Odeon

FRECHEN OVERDOSE

Saskia Schwarz
Deutschland 2014, 31', IFS, Spielfilm


Produktion: ifs internationale filmschule köln gmbh
Buch: Saskia Schwarz
Schnitt: Saskia Schwarz
Kamera: Jonathan Rinn
Musik: INGA, David & Antonio
Ton: Sounddesign: Thomas Supke

Synopsis

Bärbel trampt über Deutschlands Autobahnen und landet im glücklichen Rheinland. Sie kellnert in Frechen, ißt mit das perfekte Dinner zu Abend, und spricht sich insgesamt gut zu. Als ein Kandidat aus der aktuellen Runde einen Kontaktaufruf macht, meldet Bärbel sich, macht sich hübsch, fährt an die Landesgrenze, und wird vom Kandidaten ignoriert.

Da plötzlich taucht Scotty der Pilot auf, und entführt Bärbel in die Mausefalle. Danach ist sie verliebt und er verschwindet in seinen Militäreinsatz in den Sand.

Bärbel lernt jetzt das Alphabet der Nato, und findet beim Bundesangehörigentreffen neue Freundinnen. Sie ist glücklich bis zum umfallen. Da plötzlich lädt Neyzen zum venezianischen Maskenball, auf dem Scotty auch sein soll. Bärbel ist irritiert: Er ist wieder da? Sie kauft sich eine Maske und eilt kopflos durch die Nacht um ihn zu treffen.

Weltpremiere

Biographie

Saskia Schwarz
1975 in Stuttgart geboren, machte Saskia Schwarz von 1994 bis 1998 eine Ausbildung zur Schauspielerin an der Westfälischen Schauspielschule Bochum, um seit 1995 als Schauspielerin an verschiedenen Theatern, u.a. am Schauspielhaus Bochum, Bayerisches Staatsschauspiel, Schauspiel Frankfurt, Theater Basel, Sophiensääle Berlin zu arbeiten.

Im Film hatte sie Rollen u.a. in Ein starkes Team, Samt und Seide, (ZDF), einer Gemeinschaftsproduktion der HFF München und der Filmakademie Ludwigsburg. 2006 war sie Gasthörerin für Dokumentarfilm an der HFF-München. Parallel schrieb sie Drehbücher und Prosa. 2010 begann sie ihr Studium der Filmregie an der internationalen filmschule köln, das sie 2014 nmit Frechen Overdose abschloss.

Filmographie

2012 Pursuit of Heaven
2012 Die Rummwollffs
2011 Jorn Kaltenborns Abschied
2011 Ein Sonntagsfilm
2010 Taina will rein
2006 Kultur Clips
2004 Crude Lullaby