Kurzfilmfestival Köln UNLIMITED 2014


Samstag, 22.11.2014, 19 Uhr, Filmforum NRW im Museum Ludwig

COMPUTERS WATCHING MOVIES (2001: A SPACE ODYSSEY)

Benjamin Grosser
USA 2013, 2', Experimentalfilm


Produktion: Benjamin Grosser

Synopsis

Computer Watching Movies zeigt, was ein Computerprogramm sieht, wenn es sich dieselben Filme wie wir anschaut. Die Arbeit illustriert diese Sicht als eine Serie von zeitlichen Skizzen, die zeitgleich mit den Audioaufnahmen des originalen Clips verlaufen - eine Aufforderung an den Zuschauer, sich zu fragen, in welcher Weise sich die Betrachtung eines Computers von der eigenen, menschlichen Betrachtung unterscheidet und was dieser Unterschied über unsere kulturell entwickelte Sicht aussagt. Warum sehen wir uns bestimmte Dinge an? Würde sich ein System ohne Sinn für narrative und historische Betrachtungsmuster genauso verhalten?

Biographie

Benjamin Grosser
Benjamin Grosser realisiert interaktive Erfahrungen, Maschinen und Systeme, die die kulturelle, soziale und politische Verwicklung von Softwares erforschen. Zudem ist er Lehrbeauftragter für Kunst und Design an der Universität Illinois, wo er zuvor Neue Medien und Musikkomposition studierte. Die Huffington Post schrieb über seine interaktive Robotic Painting Machine: "Grosser könnte unbewusst die Apokalypse zur Welt gebracht haben." Die Chicago Tribune nannte ihn den "konkurrenzlosen König des ominösen Unsinns". Erst vor kurzem stellte er im Eyebeam in New York, in dem White Building in London, in der Bostoner Cyberarts Gallery, in dem Telecom Italia Future Center in Venedig und beim File Festival in São Paulo aus.

Filmographie

2014: Touch Me Now
2010: Speed of Reality
2009: Flexible Pixels
2006: Mandible Reconstruction Project