Samstag, 22.11.2014, 20:30 Uhr, Odeon

CINEMATON #2278 #2285 #2280

Guillermo Tellechea
Köln 2008-2014, freie Produktion, Dokumentation


Produktion: Guillermo Tellechea
Kamera: Guillermo Tellechea

Synopsis

Ein Cinématon ist ein Portrait, dass auf dem Filmformat „Super 8“ (stumm) aufgezeichnet wird. Gezeigt wird eine Person in einer einzigen Einstellung. Die Dauer entspricht der Laufzeit einer Super 8 Kassette, 3 Minuten 20 Sekunden. Fokus, Brennweite und Bildausschnitt bleiben während der Aufnahme unverändert. Der Protagonist hat in diesem Rahmen die Freiheit zu tun was auch immer er tun will. Im Portrait: Bernhard Marsch, Andreas Menn & Ruth Minola Scheibler.

Weltpremiere

Biographie

Guillermo Tellechea
Guillermo Tellechea, geboren 1975 in Montevideo, Uruguay lebt und arbeitet in Wien und Köln als Filmemacher. Von 2006 bis 2009 war er Dozent an der Studiobühne und Filmwerkstatt der Universität zu Köln. Er realisierte zahlreiche Kurz- Dokumentar- und Experimentalfilme, wie z.B. Celeste, der Zuschauer, POPDOK I. Es folgen internationale Ausstellungsbeteiligungen wie z.B. beim Innsbruck International Festival of the Arts 2013, dem Itten Experiment im AZE in Köln oder die Einzelausstellung Uruguay bei KIS in Wien.

Filmographie (Auswahl)

2013 Celeste
2012 Der Zuschauer
2012 Auf der Hut
2011 Popdok I
2008-2014 Cinématon