Freitag, 21.11.2014, 22.00 Uhr, Filmforum NRW im Museum Ludwig

BRUDER

Jarek Duda
Deutschland 2014, 28', Spielfilm


Produktion: Daniel Schüller
Buch: Jarek Duda
Schnitt: Esther Geisen
Kamera: Felix Tonnat
Musik: Darko Kredic
Ton: Tim Stephan

Synopsis

Lukasz will raus aus dem sozialen Brennpunkt. Er sehnt sich nach gesellschaftlicher Anerkennung und will, was er sein Leben lang vermisst hat: Loyalität. Als Schläger für die Hamburger Milieugröße Milan glaubt er all das gefunden zu haben.

Während Lukasz gesellschaftlicher Aufstieg beginnt Form anzunehmen, bringt der Tod der gemeinsamen Mutter nach jahrelanger Kontaktpause seinen kleinen Bruder Kamil vor Lukasz Haustür.

Biographie

Jarek Duda
Jarek wurde 1981 in Hindenburg, Polen, geboren. Mit 16 Jahren macht er erste filmische Gehversuche mit einer Super 8mm Kamera vom Flohmarkt. Dann hat er die Kamera abgelegt und angefangen Schlagzeug in diversen Bands zu spielen. Nach dem Abitur gründete er ein Musiklabel und eine Verlagsedition bei der EMI Music Publishing.

Doch gab dies nach zwei Jahren wieder auf. Seitdem hat er als Regisseur von Musikvideos und ersten Werbefilmen für Firmen wie Sony-, Warner- oder Universal Music gearbeitet. Außerdem hat er Werbefilme für Kunden wie Porsche oder McFit realisiert. Es folgte das Studium der Filmregie an der Internationalen Filmschule Köln.

Filmographie (Auswahl)

2014 Eines Tages
2012 Al Bustan
2012 Loox
2010 Fler Shop - Psalm23
2010 Fler - Das alles ist Deutschland